Willkommen bei „Öfen und Kamine Westphal“

Investieren in wertbeständige Gegenstände war noch nie altmodisch. Genauso wenig wie der Kachelofen oder der Kamin. Da geht es nicht nur um Sicherheit bzw. das Absichern des Grundbedürfnisses nach Wärme, sondern um Atmosphäre und Gemütlichkeit für das persönliche Lebensumfeld. Weil solch ein Wärmespender, an dem Sie lange Freude haben sollen, viel Erfahrung und eine gute Planung erfordert, sollten Sie sich an den Fachmann wenden.  Gerne beraten wir Sie unverbindlich über die vielen individuellen Möglichkeiten und unsere umfassenden Leistungen: von der Planung nach Ihren persönlichen Wünschen bis hin zum fachgerechten Einbau – und das am besten, bevor der Winter beginnt.

Kachelofen groß - Öfen und Kamine
Foto von Kachelofenwelt.de
Kachelofen grau - Öfen und Kamine
Foto von Kachelofenwelt.de
Kamin zylindrisch - Öfen und Kamine
Foto von Kachelofenwelt.de
Zur Aktion

Aktion 2017 !

Zur Zeit bieten wir Ihnen eine interessante Aktion an, sehen Sie sich unseren Flyer an. Wir freuen uns über Ihren Besuch in unserem Kaminstudio.

Zur Aktion

Meine Serviceleistungen für Sie:

  • Kompetente Fachberatung und Planung auch CAD unterstützt
  • Bau von Kachelöfen, Kaminanlagen und Schornsteinen
  • Reparatur – und Wartungsarbeiten von Öfen und Kaminen
  • Verkauf und Montage von Kaminöfen verschiedenster Hersteller
  • Verkauf von Zubehör

 

Vor Ort

Wie sicher und umweltschonend ist Ihr Kamin oder Ofen?

Wir führen für Sie einen Kamin- und Ofen-Check durch, damit Sie weiterhin unbeschwerte Behaglichkeit genießen können. Vertrauen Sie dem Fachmann. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Für Sie

Gerne übernehmen wir die für den Bau Ihres Traumkamins notwendigen Absprachen mit dem Architekten, Schornsteinfeger, Schornsteinbauer, Fliesenleger und anderen angrenzenden Gewerken. Nur so können wichtige Schnittstellen einfach und unproblematisch angepasst werden.

Gemeinsam

Wir planen nach Ihren Wünschen und den örtlichen Gegebenheiten eine für Sie passende Holz- oder Gasfeuerstätte. Nach der Fertigstellung Ihres Kamins erhalten Sie von uns eine ausführliche Anleitung zum Befeuern und Bedienen Ihrer neuen Feuerstätte. Sie werden sehen, es ist ganz einfach.

Interessant

O

ffene Kamine gehören zu den klassischen Kaminen. Sie sind seit ca. 800 Jahren nachweisbar. Historischer Vorgänger des Kamins ist die vereinzelt bis in die frühe Neuzeit anzutreffende offene Hausfeuerstelle, bei der die Rauchgase offen in den Raum geführt wurden. Mit der Verbreitung der mehrgeschossigen Bauweise erwies sich die offene Hausfeuerstelle als unpraktikabel und wurde zunächst von der Raummitte in oder an die Außenmauern verlagert. Die Rauchgase wurden in einem über der Feuerstelle gelegenen Rauchsammler geführt und über Schlitze in den Mauern nach außen geführt. Spätere Konstruktionen leiten die Abgase mittels eines über der Feuerstelle gelegenen Schornsteins bis über das Dach ab.

Die offenen Kamine dienten zunächst – mit Ausnahme repräsentativer oder herrschaftlicher Bauten, Gebäudebestandteile oder Räumlichkeiten – als häusliche Kochstelle sowie zur Raumbeheizung. Sofern historische Kamine ausschließlich zur Raumheizung gedacht waren, finden sich an ihnen häufig aufwendige Verkleidungen, Natursteinapplikationen und vorgesetzte Stilrahmen als Ausdruck gehobener Lebensart.

Verschiedentlich werden differenziert: Lombardische Kamine mit weit hervorragendem, pyramidenförmigem Mantel, der auf Konsolen oder sonstigen Vorkragungen steht; französische, die ganz außerhalb der Mauer stehen; deutsche, welche noch weiter hervor ragen und einen hohen Mantel haben, und holländische, ganz in der Mauer liegende.

Anordnungen unter Pfalzgraf Karl IV. aus dem Jahr 1772 dienten auch der Verhütung eines Brandes im Zusammenhang mit häuslichen Feuerstätten. Nach gleichzeitigen Bauvorschriften durften keine Holzschornsteine mehr errichtet, keine hölzernen Schläuche mehr eingebaut werden, die den Rauch der Feuerstätte zum Kamin zu leiten hatten, wie es auch untersagt wurde, Ofenrohre zum Fenster hinauszuführen.

Quelle: Wikipedia

D ie Nomenklatura ist nicht eindeutig. Ein Kamin ist in der Regel ein Bauwerk und gehört somit zum Gebäude. Unterschieden wird dabei heute zwischen offenen Kaminen und geschlossen zu betreibenden Kaminen (Heizkamin). Teilweise kann ein Heizkamin aber auch offen betrieben werden. Ein Ofen wird (überwiegend) mit geschlossenem Feuerraum betrieben, hat deshalb immer eine Tür oder Klappe und steht häufig frei im Raum. Ein Ofen kann aber auch ein Bauwerk sein und damit zum Gebäude gehören (Kachelofen, Pizzaofen). Letztlich steht bei einem Ofen immer die Wärmeabgabe im Vordergrund.

Quelle: Wikipedia

Der Begriff Kaminofen wurde in den 1970er Jahren generiert und stellt auf das gut sichtbare Flammenspiel hinter einer verglasten Tür oder Klappe ab. Der Kaminofen ermöglicht gute Wärmegewinne bei gleichzeitig atmosphärischem Gewinn durch die deutliche Sichtbarkeit des Feuers. Der Blick auf das Feuer ist bei klassischen Kachel- oder Werkstattöfen in der Regel nicht oder fast nicht gegeben, weil dort eben die Wärmeabgabe im Vordergrund steht.

Quelle: Wikipedia

 

Wir in Zahlen

0
Modelle
0
m² Ausstellung
0
Zufriedene Kunden